Der externe Datenschutzbeauftragte

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) schreibt für viele Unternehmen in der Europäischen Union (EU) die Bestellung eines Datenschutzbeauftragten vor.

Vorteile des "externen Datenschutzbeauftragten"

Die komplexen Aufgaben des Datenschutzbeauftragten können selbstverständlich von einem Mitarbeiter eines Unternehmens übernommen werden. Dafür muss dieser Beschäftigte jedoch von seiner eigentlichen Tätigkeit freigestellt und ausführlich geschult werden. Die Anforderungen an den Mitarbeiter und die anfallenden Kosten dafür sollten Sie nicht unterschätzen.

Die Vorteile eines externen Datenschutzbeauftragten liegen hingegen auf der Hand.
Die wichtigsten Vorteile haben wir Ihnen hier zusammengetragen:

  • Kein Kündigungsschutz
    Externe Datenschutzbeauftragte unterliegen keinen Kündigungsschutz
  • Planbare Kosten
    Wir arbeiten zum garantierten Festpreis oder einer monatlichen Pauschale – mit uns haben Sie Planungssicherheit
  • Kleine- u. mittelständische Unternehmen
    Wir kümmern uns intensiv um die Belange für Handwerksbetriebe und KMUs. Dazu zählen auch Vereine
  • Automatische Weiterbildung
    Sie müssen sich nicht um Weiterbildungen des Datenschutzbeauftragten kümmern – wir bilden uns regelmäßig weiter.
  • Keine Interessenkonflikte
    Wir sind gegenüber der Geschäftsführung, des Management und Ihren Mitarbeitern neutral.
  • Schulungserfahrungen
    Wir verfügen über umfassende Schulungserfahrungen
  • Vielfältige Erfahrungen
    Wir verfügen über einschlägige Erfahrungen im IT-Bereich, in der WEB-Site-Gestaltung, aus dem betriebswirtschaftlichen Bereich und aus dem technischen Bereich. Darüber hinaus haben wir einschlägige Erfahrungen aus dem Zertifizierungsbereich DIN ISO 9001 aus der Automobilbranche.

Sie wollen den Datenschutz lieber einen Experten überlassen?

Dann setzen Sie sich einfach mit uns in Verbindung.