Börsenwissen

Aktien

Eine Aktie wird auch als Wertpapier bezeichnet. Ein Wertpapier ist eine Urkunde, die bestimmte Rechte an einem Unternehmen verbrieft.



Beim Kauf einer Aktie von einer Aktiengesellschaft (AG) besitzt man einen kleinen Anteil an diesem Unternehmen. Im altmodischen Sinn ist dies eine Urkunde, die dir bestätigt, dass du Anteile  besitzt. Nun bist du Aktionär, Miteigentümer und besitzt einen kleinen Teil  am Grundkapital. 

Ein Unternehmen, das sein Grundkapital in Aktien zerlegt, wird als Aktiengesellschaft (kurz: AG) bezeichnet.
Jedes Unternehmen kann zu einer Aktiengesellschaft werden. Benötigt eine Firma zusätzliche finanzielle Mittel, will aber keinen Bankkredit aufnehmen, kann es Anteilsscheine ausgeben. Dem Unternehmen wird durch das neue Kapital ermöglicht in die weitere Entwicklung zu investieren.
Dem Anleger wird es ermöglicht am langfristigen Erfolg des Unternehmens teilzuhaben (z.B. in Form von Dividenden oder steigende Kurse).

Inhalt umschalten

Wenn man eine Aktie zu einem bestimmten Börsenkurs erwirbt, hofft man, dass der Wert in der Zukunft ansteigen wird. Tritt das ein, hat man einen Aktiengewinn erreich.  Bei der Berechnung ist zu berücksichtigen, dass in den meisten Fällen eine Kauf- bzw. Verkaufsgebühr anfällt. Die Gebühren können evtl. auch nach Ordervolumen plus Grundgebühren fällig werden. Jeder Broker bzw. Bank hat eigene Berechnungsgrundlagen.
Teuer kann die Gebühr werden, wenn telefonische Order oder Faxorder platziert werden.
Tip: Die günstigste Variante ist ein Direktbroker und man erledigt die Abwicklung in eigener Regie (z.B. über PC oder Handy).

  • Ein Aktienchart ist eine Grafik, welche die zurückliegende bzw. die historische Entwicklung des Aktienkurses darstellt.
    Diese Charts in Diagramm-Form sind für die Börsianer ein enorm wichtiges Hilfsmittel. Denn man sieht sofort auf einen Blick, wie gut oder wie schlecht sich eine Aktie in den letzten Stunden, Tagen, Wochen, Monaten oder sogar Jahren entwickelt hat.
  • Aktuelle Aktiencharts unzähliger Aktien kann man sich sekundenschnell und kostenlos auf vielen Finanzseiten darstellen lassen. Teilweise sind hier unterschiedliche Darstellungs- und Einstellungsmöglichkeiten verfügbar.
  • Aktiencharts sind besonders wichtig bei Aktienanalysen, allen voran bei der sogenannten Chartanalyse. Das Ziel dabei ist, mit Hilfe bestimmter Chartformationen herauszufinden, ob ein Wertpapier in der Zukunft womöglich eher fallen oder steigen wird.

Aktien werden an der Börse zu unterschiedlichen Preisen  bzw. Kursen gehandelt.
Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis. Ist das Angebot hoch und die Nachfrage gering, fällt der Kurs. Ist das Angebot gering und die Nachfrage hoch, steigt der Kurs.

Beispiel:
Wenn in der realen Wirtschaft der Markt mit einem Produkt überflutet wird, bekommt man es zu einem günstigen Preis. Seltene Produkte mit hoher Nachfrage sind entsprechend teuer.

Inhalt umschalten

Anschrift:
Schlütter Consulting
Geschäftsinhaber: Ruben Schlütter
Braunschweiger Straße 22
38465 Brome
Deutschland

Kontakt:
Mail: info@schluetter-consulting.com
Tel. mobil: +49 0170 8036742

Hinweis: Ich bin kein Anlageberater, leiste daher keine Anlageberatung und ersetze diese auch nicht. Alle Beiträge auf dieser Webseite dienen lediglich der Information und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren bzw. Finanzprodukten dar. Ich garantiere nicht für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Informationen. Jeder muss sich zudem bewusst sein, dass Investitionen auch zum Totalverlust führen können. Disclaimer/Haftungsausschluss